Jakob Fangmeier
Würzburg


Bachelor
6. Semester
Prof. Gertrud Nolte

Kruckenberg Prozess

Alt text

Ich habe angefanken, indem ich immer wieder o‘s mit dem Pinsel zeichnete.

Alt text
Alt text

Vielversprechende o‘s wurden dann reingezeichnet.

Alt text
Alt text

Dann wurde mit dem passendsten weitergearbeitet und Varianten gebildet.

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

Die Ergebnisse wurden gescannt und verkleinert, um die Wirkung in geringen Punktgrößen zu testen.

Alt text
Alt text

Nachdem ich noch einmal unterschiedliche Breiten getestet hatte, hatte ich eine Tendenz mit der ich weiterarbeiten wollte.

Alt text

das kleine n

Alt text

Von Anfang an stand fest, dass die Schrift eine „Semiserif“ werden sollte.”

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

An verschiedenen Stellen wurde das n immer wieder auf seine Kompatäbilität zum o getestet.

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

das kleine e

Alt text

Ich begann mit „normalen“ e’s.

Alt text

Als nächstes erwägt ich eine „Upright-Kursive“ zu gestalten.

Alt text

Die Form mit der ich dann weiterarbeitete war eine Mischform der ersten beiden.

Alt text
Alt text

a, k, g

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

n, v, h, l, c, i, j, s, u

An dieser Stelle wechselte ich vom analogen Zeichnen zu Illustrator.

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

Schrift, Großbuch­staben und Satz

Ab hier arbeitete ich in Glyphs weiter – einem professionellen Schriftgestaltungsprogramm.

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text

Das finale Specimenheft

Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text
Alt text


Jakob Fangmeier
Würzburg


Grafikdesigner
Kommunikationsdesigner
Informationsdesigner
Schriftgestalter
Typograf


2013-2018
Bachelor of Arts
Fakultät Gestaltung Würzburg

2018-ongoing
Master of Arts
Fakultät Gestaltung Würzburg